Tag Archives: medienrauschen

Das neue medienrauschen.

Im Juni 2004 skizzierte ich in meinem privaten Blog die Idee zu einem Weblog, in welchem eine handvoll Autoren die aktuelle Medienszene mit spitzer Feder dokumentieren. Die Idee begeisterte mich nicht allein, und nach wenigen Tagen ging das Medienweblog “medienrauschen” online.
Zu den Autoren, die sich seit 2004 hier mit vielen Artikeln versammelten und dem Blog direkt im ersten Jahr zum Titel “Bestes journalistisches Weblog” verhalfen, gehörten u.a. der in diesem Jahr viel zu jung verstorbene Jörg-Olaf Schäfers, Medien-Versteher Daniel Fiene, Dritt-Wellen-Surfer Igor Schwarzmann, Brainblogger Patrick Breitenbach und der nicht um ‘Grosse Worte’ verlegene Daniel Große.

Im Lauf der Jahre aber verändern sich Projekte. Vor allem solche, an denen viele Menschen auf Non-Profit-Ebene beschäftigt sind. Und so veränderte sich auch das Weblog medienrauschen – vom aktiven Weblog hin zum darbenden “Huch, hier sollten wir auch mal wieder was schreiben”-Projekt. Das ist der Lauf der Dinge. Ohne ihn wäre das Leben langweilig.
Seit 2004 hat sich viel verändert. Leben, Menschen, Unternehmen. Irgendwann Ende 2005 machte ich mich selbständig. Irgendwann in den Monaten darauf bis 2007 entwickelte sich die Idee, den Namen ‘medienrauschen’ als Firmennamen zu adoptieren. Seit 2009 nun ist das Weblog nicht mehr nur das Weblog, und das Gemeinschaftsprojekt kein Gemeinschaftsprojekt mehr. Seit 2009 ist ‘medienrauschen’ eine Agentur für redaktionelle Dienstleistungen und all das, was wir heute Social Media nennen. Einige der damaligen Autoren haben unseren Weg weiter begleitet – auf unterschiedliche Weise; Daniel Große beispielsweise ist noch immer in diverse Projekte der Agentur medienrauschen involviert.

Das Weblog medienrauschen, wie es 2004 an den Start ging, gibt es bereits seit einigen Jahren nicht mehr. Das ist kein Übel, es gab mit der Zeit bessere Projekte, die den gleichen Weg gegangen sind. Medienlese.com zum Beispiel. Oder das gelungene Carta.

Doch natürlich ist “Weblog” heute für uns in der Agentur medienrauschen noch immer etwas, für das wir brennen. Wir realisieren seit 2005 unzählige Projekte für Kunden, bieten redaktionelle Leistungen und sind überzeugt: Weblogs als Medienformat, das hat sich trotz aller Unkenrufe und Klowand-Vergleiche etabliert.

Mitte des Jahres haben wir medienrauschen, das Medienweblog, schweren Herzens geschlossen. Jetzt bringen wir es zurück. Das, was bisher war, haben wir auf ww1.medienrauschen.de archiviert. Weil dort noch immer Text-Schätze liegen. Auf der anderen Seite starten wir hier neu. Ab mit den alten Zöpfen, um wenigstens einmal eine Phrase in diesem Eintrag zu bedienen. Wir starten dieses Weblog neu. Ob das was wird? Wo es hin führt? Lassen wir uns überraschen. Eines kann ich versprechen: Eine wilde Themenmischung. Denken Sie ja nicht, Sie wüssten, was kommt. Wissen wir nämlich auch nicht … (und ja, während wir für unsere Kunden Strategien entwickeln, Ziele für ihre Kommunikation ausgeben und uns gern jederzeit messen lassen, nehmen wir uns hier das Recht heraus, die Nase in den Wind halten zu können und zu schauen, was kommt. Wo wäre sonst der Spaß?)

Thomas Gigold


Fatal error: Call to undefined function twentytwelve_content_nav() in /www/htdocs/medrasch/ww2/wp-content/themes/medienrauschen_2013/tag.php on line 40