5x lesenswert: Twitter startet Videodienst, Journalismus unattraktiv, ‘Hackday’ in den USA

Hacking für den guten Zweck
Die US-Regierung ruft für Juni zum “Civic Hacking Day” auf. Unter dem Motto Hack for Change sollen sich Softwareentwickler, Technologiekenner und Unternehmer am 1. und 2. Juni engagieren, um gemeinsam sich mit Ideen um Open Data auseinander zu setzen.
US-Regierung sucht Hacker für eine bessere Welt, Der Standard

Facebook Graph Search
Wieso man die neue Suche von Facebook als Anlass für eine Profilreinigung nutzen sollte? Führt ein Tumblr-Blog vor – mit einem Augenzwinkern, aber zum Nachdenken.
Actual Facebook Graph Searches

“Journalismus ist nicht mehr erstrebenswert”
In einem Gespräch zur “Zeitungslandschaft NRW im Wandel” setz Horst Röper vom Dortmunder Formatt-Institut angehenden Journalisten die Realitätsbrille auf und konstantiert: “Journalismus ist nicht mehr erstrebenswert. Ich rate allen, tut euch diesen Beruf nicht an. Die Attraktivität hat massiv nachgelassen.”
Bericht in newsroom, Kommentar auf W&V.de

Twitter startet eigenen Video-Service
Twitter hat seinen eigenen Video-Dienst gestartet. Mithilfe einer App, die derzeit nur für iOS zur Verfügung steht, lassen sich kurze Videosequenzen aufnehmen. Facebook blockt den Dienst direkt vom Start weg.
Vine: Twitter startet eigenen Video-Service und Facebook kappt Integration in Twitters neue Video-App Vine, beides T3N

#aufschrei macht Sexismus auf Twitter sichtbar
Unter dem Hashtag #aufschrei twittern Frauen aktuell über täglichen Sexismus, dem sie sich ausgesetzt sehen. Gestartet wurde der Hashtag wohl von Anne Wizorek alias @marthadear, ihr folgten bis heute Nachmittag Tausende.
“Aufschrei” auf Twitter gegen Sexismus, Frankfurter Rundschau

Zusatz: Frankreich adaptiert “Hashtag”
Die französischen Sprachhüter haben sich ein eigenes Wort für den im Netz gebräuchlichen englischen Begriff “hashtag” ausgedacht. “mot-dièse” ist ihr Vorschlag.
Franzosen erfinden eigenes Wort für #hashtag

2007 - 2014, medienrauschen | Datenschutz | Impressum | Made with in Leipzig